Aktuelle Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab 02.05.2022

Lockerungen für den Schul- und Unterrichtsbetrieb ab Montag, den 2. Mai 2022:

  • Wegfall der Testpflicht
    Die Vorlage eines negativen Testnachweises zur Teilnahme am Präsenzunterricht für nicht vollständig geimpfte und nicht genesene Personen entfällt.
    Der Wegfall der Testpflicht gilt auch im Falle einer bestätigten Infektion in einer Klasse oder Lerngruppe.
    Mit dem Wegfall der Pflicht zum Nachweis einer Negativtestung entfällt auch das Testheft.
  • Kostenfreie Tests zur freiwilligen Testung zuhause
    Bis zu den Sommerferien werden den Schülerinnen und Schülern Antigen-Selbsttests zur Verfügung gestellt.
    Die Schulen geben den Schülerinnen und Schülern dazu Antigen-Selbsttests in 5er-Verpackungen aus, die mit nach Hause genommen werden. Die Tests sollen zu Hause unter Beachtung der Packungsbeilage gelagert und durchgeführt werden. Bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern sollen Erwachsene die Testung beaufsichtigen oder unterstützen.
    Die Inanspruchnahme dieser Angebote ist selbstverständlich freiwillig. Schülerinnen und Schüler dürfen davon Gebrauch machen, müssen dies aber nicht. Sollten Sie wünschen, dass Ihrem Kind keine Tests ausgehändigt werden, teilen Sie dies bitte der Schule mit, die dann auf eine Testausgabe verzichtet.
  • Abmeldung vom Präsenzunterricht nur mit ärztlichem Attest möglich
    Ab Montag, den 2. Mai 2022, entfällt die Möglichkeit, dass Eltern ihre Kinder sich voraussetzungslos vom Präsenzunterricht abmelden können.
    Schülerinnen und Schüler können von der Teilnahme am Präsenzunterricht ausnahmsweise dann mittels ärztlichem Attest befreit werden, wenn sie selbst oder Angehörige ihres Haushalts im Fall einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus aufgrund einer ärztlich bestätigten Vorerkrankung oder Immunschwäche dem Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs ausgesetzt wären.
  • Sport-, Musikunterricht und Ganztag ohne Einschränkungen möglich
    Der Unterricht in den Fächern Sport und Musik kann ab Montag, den 2. Mai 2022, wieder ohne Einschränkungen stattfinden. Der Mindestabstand wird aufgehoben und der Unterricht im regulären Klassen- oder Kursverband, einschließlich lerngruppenübergreifender AG-Angebote, ist wieder möglich. 
  • Grundlegende Hygienemaßnahmen
    Nach wie vor sind die grundlegenden Hygieneregeln wie regelmäßiges Lüften, regelmäßiges Händewaschen und die Husten- und Niesetikette einzuhalten.
    Das freiwillige Tragen einer medizinischen Maske im Unterricht ist möglich. 
  • Verkürzung der Absonderungspflicht
    Die Zeit der Absonderung für mit dem SARS-CoV- 2-Virus infizierte Personen wird von bisher zehn auf nun fünf Tage verkürzt.
    Falls Krankheitssymptome für COVID-19 aufgetreten sind, soll die Isolation eigenverantwortlich fortgesetzt werden, bis mindestens 48 Stunden lang keine Krankheitssymptome für COVID-19 mehr bestehen. Deshalb sind Schülerinnen oder Schüler, die die Isolation eigenverantwortlich fortsetzen, in den ersten 48 Stunden nach dem Abklingen der Krankheitssymptome von der Pflicht zur Unterrichtsteilnahme befreit. Wenn die Schule einen Distanzunterricht organisiert, haben diese Schülerinnen und Schüler in diesen 48 Stunden daran teilzunehmen.

Im angehängten Ministerschreiben erhalten Sie weitere Informationen.

Informationen zum Schul- und Unterrichtsbetrieb ab Mo, 04.04.

Ab Montag, 04.04. gilt Folgendes: (geplant)

  • Keine Maskenpflicht mehr in der Schule. Das freiwillige Tragen einer Maske ist jedoch möglich und wird empfohlen.
  • Nach einem Infektionsfall in der Klasse oder einer Lerngruppe wird das Tragen der Maske im Unterrichtsraum empfohlen.
  • Nicht geimpfte und nicht genesene Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte müssen sich dreimal pro Woche testen.
    Geimpfte und genesene Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte können sich freiwillig testen.
  • Bei einem Infektionsfall in der Klasse oder einer Lerngruppe werden in der betreffenden Woche tägliche Tests empfohlen.
  • Bis zum Fr, 29.04. werden in der Schule erfolgte Testungen weiter in das Testheft eingetragen.
  • Bis zum Fr, 29.04. ist es möglich, Schülerinnen und Schüler von der Teilnahme am Präsenzunterricht abzumelden.
    Für einzelne Tage oder einzelne schulische Veranstaltungen ist dies jedoch nicht zulässig.
    Wird Distanzunterricht für eine Klasse oder Lerngruppe angeboten, müssen abgemeldete Schülerinnen und Schüler daran teilnehmen.
  • Wer nicht am Präsenzunterricht teilnehmen darf, muss das Schulgelände verlassen, jedoch an angebotenem Distanzunterricht teilnehmen.

Ab Montag, 02.05. gilt Folgendes: (geplant)

  • Die Testpflicht in der Schule wird aufgehoben.
    Es werden zwei wöchentliche Tests für zu Hause zur Verfügung gestellt.
  • Schülerinnen und Schüler können nicht mehr vom Präsenzunterricht abgemeldet werden.
    Alle, die bis zu diesem Zeitpunkt abgemeldet waren, müssen wieder am Präsenzunterricht teilnehmen. (Besondere Ausnahmen entnehmen Sie dem angehängten Schreiben.)

Alle genannten Regelungen gelten nach Stand vom 28.03.2022 und können jederzeit Pandemie bedingt angepasst werden!

Im angehängten Ministerschreiben erhalten Sie weitere Informationen.

Sturmwarnung

Der Deutsche Wetterdienst informiert darüber, dass in ganz Hessen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sowie im Verlaufe des Donnerstags und des Freitags mit schweren Sturm- und Orkanböen zu rechnen ist.
 

Aufgrund dieser Situation teilt das Hessische Kultusministerium mit, dass Eltern entscheiden, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar und sicher ist. Bei extremen Wetterlagen können Eltern entscheiden, ihr Kind nicht in die Schule zu schicken. In diesem Fall ist die Schule von den Eltern auf den bekannten Wegen zu informieren.
 
Ihre Schulleitung der HvBS

Elternsprechtag am Fr, 18.02.2022

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund der Corona-Pandemie findet der Elternsprechtag in diesem Jahr ausschließlich online statt, am Freitag, den 18.02. von 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr.

Alternativ können Sie auch einen Termin in der Sprechstunde der jeweiligen Lehrkraft vereinbaren.

An diesem Nachmittag steht Ihnen ebenfalls unser ArbeitsCoach Anja Roßmann für Gespräche zur Verfügung. Sie beantwortet Ihnen alle Fragen rund um Ausbildung und weiterführende Schulen, was besonders für die Eltern der Abschlussklassen interessant sein dürfte.

Sollten Sie ein Gespräch mit einer Lehrkraft oder Frau Roßmann wünschen, können Sie das Kontaktformular nutzen oder über den Teams- Zugang Ihres Kindes einen Termin vereinbaren. Hier können Sie über die Chatfunktion eine Nachricht mit Ihrem Wunschtermin an die jeweilige Lehrkraft senden.

Damit keine Terminüberschneidungen mit den verschiedenen Fachlehrern entstehen, müssten Sie ein mögliches Zeitfenster als Wunschtermin für Freitag, den 18.02. angeben.

  • 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr 
  • 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr 
  • 18.00 Uhr bis 18.30 Uhr

In gesonderten Ausnahmefällen sind auch Gespräche in der Schule möglich, darüber entscheidet die jeweilige Lehrkraft.

Mit freundlichen Grüßen

Thorsten Retzlaff

Rundgang durch die Schule

Sie sind auf der Suche nach einer weiterführenden Schule für Ihr Kind oder möchten die Schule wechseln?

Verschaffen Sie sich einen Eindruck von der Heinrich-von-Bibra-Schule und ihren attraktiven Angeboten.

Sie haben die Möglichkeit, sich vor Ort von einem Mitglied der Schulleitung durch die Gebäude führen zu lassen. Hier geht es zur Anmeldemöglichkeit.

Alternativ haben Sie die Möglichkeit an einem Rundgang in digitaler Form teilzunehmen. Dafür können Sie sich hier anmelden.

Zusätzlich können Sie sich schon ein wenig bei unserem virtuellen Rundgang umschauen.

Führungen durch die Schule

Liebe Eltern von Viertklässlern,

gerne bieten wir Ihnen Einzelführungen durch die Heinrich-von-Bibra-Schule an.

Haben Sie Interesse an einer solchen Führung mit der Schulleitung, kontaktieren Sie uns. Wir rufen Sie an und vereinbaren einen persönlichen Termin mit Ihnen.

Auf das Kennenlernen und ihren Besuch freuen sich

Thorsten Retzlaff (Schulleiter)

Luisa Karges (Stellvertretende Schulleiterin)

Kristin Dietz-Wiegand (3. Konrektorin)

Hinweis: Einfach auf einen Namen klicken, die E-Mail-Adresse ist jeweils hinterlegt.

Informationen zum Schulbetrieb ab 25.10., nach den Herbstferien

Nach den Herbstferien werden von Mo, 25.10. bis Fr, 05.11. erneut zwei Präventionswochen stattfinden.

Dies bedeutet:

  • Maskenpflicht (medizinisch oder FFP2) im Unterricht auch am Sitzplatz.
  • Drei Testungen pro Woche auf das Coronavirus.
    (Die Testpflicht besteht nicht für vollständig Geimpfte oder Genesene bei entsprechendem Nachweis. Eine Testung kann jedoch freiwillig erfolgen.)

Aktuelles