Der Gelbe Raum

ist zunächst ein großer heller Raum mit gelben Wänden, roten Sofas und einem wunderschönen Ausblick auf die Wiese hinter der Verwaltung mit großen alten Bäumen.

Früher wurde er als Werk- und Klassenraum genutzt, heute ist er ein Ort für Gespräche, Spiele und Begegnung.

Seit 2011 ist die Jugendförderung der Stadt Fulda Kooperationspartner der Heinrich-von-Bibra-Schule und bietet Präventionsprojekte gegen Gewalt, Mobbing, Missbrauch und Gefahren im Internet in der Schule an.

Der Gelbe Raum ist der Gruppenraum der Kinder- und Jugendförderung. Hier finden Klassenstunden statt, soziale Gruppenangebote, Beratungsgespräche und Spielenachmittage.

Immer mittwochs zwischen 13.00 und 15.00 Uhr ist der „Gelbe Raum“ für alle Schülerinnen und Schüler geöffnet. Ohne Anmeldung können sie einfach reinschauen, Freunde treffen, Kickern und Spiele spielen. Die Langzeitdauerbrenner sind Werwolf, Bang und Erzähl mal.

Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Klassen und Jahrgangsstufen von der 5. bis zur 10. Klasse spielen mit viel Begeisterung zusammen. In dieser geschützten Atmosphäre entstehen Respekt, Vertrauen und gegenseitige Unterstützung geradezu „spielend“ leicht.

Auch das sind wichtige Erfahrungen in der Schule!

Aber auch schwierige Themen werden hier besprochen und gemeinsam nach Lösungen gesucht. Sowohl im Klassenkontext als auch in Einzelgesprächen.

Neben Vermittlung von Bildung ist die Erziehung unserer Schülerinnen und Schüler zu verantwortungsvollen, gesunden und starken jungen Menschen unser gemeinsames Ziel.

Ansprechpartnerin: Anni Bindewald