Elternsprechtag

Sehr geehrte Eltern der Heinrich-von-Bibra-Schule,

Der Elternsprechtag findet am Freitag, den 10.02.2023 in der Zeit von 15:00 – 18:00 Uhr  statt.

Die KlassenlehrerInnen finden Sie in den Klassenräumen Ihrer Kinder, die Räume der Fachlehrer finden Sie auf den Aushängen im Gebäude.

An den Türen der Klassenräume finden Sie Listen, auf denen Sie sich im 15- Minutentakt eintragen können, um Ihren Besuch besser planen zu können.
Für längere Gespräche nutzen Sie bitte die Sprechzeiten unserer Lehrkräfte, um Wartezeiten zu vermeiden.

Sollten Sie vorher ein festes Zeitfenster für einen Termin benötigen, kontaktieren Sie bitte die entsprechende Lehrkraft über Teams bis Montag, den 06.02.2023.
Alternativ können Sie dieses Formular ausfüllen.


Folgende Zeitfenster stehen Ihnen am Elternsprechtag zur Verfügung:

a. 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr
b. 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr
c. 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr

An diesem Nachmittag steht Ihnen auch unser ArbeitsCoach Anja Roßmann für Gespräche zur Verfügung. Sie beantwortet Ihnen alle Fragen rund um Ausbildung und weiterführende Schulen, was besonders für die Eltern der Abschlussklassen interessant ist.

Für das leibliche Wohl wird in der Pausenhalle bestens gesorgt sein. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihr Interesse.

Die neuen Sprechzeiten unserer Lehrkräfte ab Februar mit einem entsprechenden Kontaktformular finden Sie auf unserer Homepage.

Mit freundlichen Grüßen

Christine Urban

Anmeldung zum sportpraktischen Eignungstest für das Profil Sport im Schuljahr 2023/24

am 14. Februar 2023

Um sich für das Sport-Profil im nächsten Schuljahr zu qualifizieren, müssen die Schülerinnen und Schüler ihr Können an folgenden Übungen und Spielformen unter Beweis stellen:

  • Vielseitigkeitstest in der großen Halle (Koordination)
  • Sprint, Standweitsprung und Medizinballstoßen in der kleinen Halle (Kraft, Schnelligkeit)
  • 6 Minuten-Lauf (Ausdauer)
  • Bankball (Teamfähigkeit)

Hierbei werden verschiedene Bereiche der körperlichen Leistungsfähigkeit geprüft. Letztlich werden beim Bankball-Spiel noch einzel- und mannschaftstaktische Verhaltensweisen beobachtet, die bei den großen Sportspielen (Fußball, Handball, Basketball, etc.) von großer Bedeutung sind.

Natürlich kann nicht jedes Kind in allen Bereichen perfekte Leistungen erzielen, da es seine individuellen Stärken und Schwächen hat. Sollten sich beim Test in den einzelnen Teilen Schwächen zeigen, dann entscheiden die anwesenden Lehrkräfte, ob diese durch Stärken in anderen Teilen ausreichend kompensiert werden können, um dennoch am Sport-Profil teilnehmen zu dürfen.

Von allen Testbereichen gibt es Beschreibungen bzw. Bilder, damit alle interessierten Kinder den Test verstehen und sich bestmöglich vorbereiten können.

Etwa eine Woche nach dem Test werden wir Ihnen Post schicken. Darin werden wir Sie davon in Kenntnis setzen, ob sich Ihr Kind zur Teilnahme an unserem Sport-Profil qualifiziert hat oder leider nicht. Selbst wenn es nicht klappen sollte, dann würden wir uns trotzdem sehr freuen, ihr Kind im nächsten Schuljahr an unserer Schule begrüßen zu dürfen. Auch neben dem Sport-Profil haben wir vielfältige Angebote, sich an der Heinrich-von-Bibra-Schule sportlich zu betätigen.  

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen zu unserem Eignungstest und wünschen den teilnehmenden Kindern viel Erfolg und natürlich auch ganz viel Spaß mit der Herausforderung.

Sollten noch Fragen sein, dann bitte einfach in der Schule anrufen

oder eine Mail schreiben an timo.hussain-gutermuth@hvbs-fulda.de.

Sportlichen Grüße sendet

der Fachbereich Sport

an der Heinrich-von-Bibra-Schule

Heinrich-von-Bibra-Schule wird als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet 

Die Heinrich-von-Bibra-Schule in Fulda darf sich ab sofort MINT-freundliche Schule nennen, denn sie wurde vom Verein „MINT Zukunft e.V.“ in einer digitalen Ehrungsfeier zertifiziert. Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK).

Das Bild zeigt v.l.n.r. Luisa Karges (stellvertretende Schulleiterin), Jessica Füller (Arbeitsgruppe MINT), Thorsten Retzlaff (Schulleiter), Dr. Regina Urbaniak (Schulamtsdezernentin), Kristin Dietz-Wiegand (Arbeitsgruppe MINT)

„Sie sind die erste MINT-freundliche Schule in meinem Aufsichtsbereich. Das zeigt, wie besonders diese Auszeichnung ist.“, stellte Frau Dr. Regina Urbaniak (Schulamtsdezernentin) während der kleinen MINT-Zertifizierungsfeier an der Heinrich-von-Bibra-Schule fest. Symbolisch überreichte sie die Auszeichnung an Frau Jessica Füller stellvertretend für die Arbeitsgruppe MINT. Bis ins Jahr 2025 dürfe sich die HvBS nun MINT-freundlich nennen und strebe sicherlich eine Rezertifizierung an, so Urbaniak weiter.

MINT steht abgekürzt für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Da dieser Bereich in den letzten Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung gewonnen hat, zeichnet der Verein MINT Zukunft e.V. hessenweit besonders engagierte Schulen aus. Bei der digitalen Ehrungsfeier überbrachte daher auch Kultusminister Lorz seine Glückwünsche an die 76 ausgezeichneten hessischen Schulen: „Je eher wir Kinder und Jugendliche für die Zusammenhänge begeistern, die sie umgeben, desto früher legen wir den Grundstein für ihren späteren beruflichen Erfolg. Es freut mich sehr, dass bei der Vermittlung dieser wichtigen Kompetenzen immer stärker digitale Hilfsmittel zum Einsatz kommen. Ich danke allen teilnehmenden Schulen sehr für ihr Engagement und heiße die neuen Schulen herzlich in unserem Netzwerk willkommen.“

Um MINT-freundliche Schule zu werden, musste die Heinrich-von-Bibra-Schule mindestens zehn von 14 Kriterien im MINT-Bereich erfüllen. In vier Bereichen wurde sie sogar mit der Höchstpunktzahl belohnt. Von der bewertenden Jury besonders hervorgehoben wurden die Kriterien „Zusatzangebote“, „MINT-Schwerpunktbildung“ und „Kooperation mit außerschulischen Partnern“. Wer Spaß und Interesse am Forschen hat, ist an der HvBS also genau richtig. Nicht nur das einzigartige Forscherprofil, sondern auch die vielseitigen Angebote im Wahlpflicht- und Ganztagsbereich stellen die Schwerpunktbildung der Schule dar. Denn wo ist es schon möglich, im Unterricht das Schrauben an Fahrrädern zu erlernen, sich als „Finanzheld der Zukunft“ ausbilden zu lassen, Teil eines speziell ausgebildeten schulinternen Technikteams zu werden, oder die Wahl zwischen Holz- und Metallwerkstatt zu haben?

Unterricht am Mo, 19.12.

Am morgigen Montag findet aufgrund der Wetterlage Distanzunterricht statt.

Das bedeutet: Alle Stunden finden per Teams nach Stundenplan statt.

AGs, Forder- und Förderkurse finden nicht statt.

Frühstück und bewegter Tagesbeginn finden auch nicht statt!

Ausflüge werden nicht stattfinden!

SafePlace findet auch nicht statt. 

Notbetreuung für 5er und 6er im Hauptgebäude (Räume A211 und A212).

Skifahren auf der Wasserkuppe

Unser skibegeisterter Schulleiter hat heute pünktlich zur Saisoneröffnung mit der Klasse 7a einen Ausflug zur Wasserkuppe unternommen. Begleitet wurden sie von Kalle.

Bei besten Schneeverhältnissen hatten sie sichtlich viel Spaß und freuen sich nun schon riesig auf die Skifahrt nach Ladurns im Frühjahr.

Joyeux Noël! 

Die Französischklasse 10 besuchte mit ihrer Lehrerin Frau Tanja Oehlke und Herrn Ari Bicaj vom 12.-13.12.2022 den Weihnachtsmarkt in Strasbourg. An vielen kleinen Ständen konnte man seine Kenntnisse des Einkaufsgespräches anwenden. Auf den Bildern sind wunderschön geschmückte Häuser zu sehen. Die Geschichte des Elsass bearbeiteten wir vorher im Französischunterricht und konnten daher den historischen Ausführungen auf einem (geheizten!) Ausflugsboot gut folgen. Wieder aufgewärmt trat man am 2. Tag mit vielen Eindrücken die Heimreise an. Besonders hervorzuheben ist, dass die Schülerinnen und Schüler sich die Reise durch fleißigen Brezel- und Muffinverkauf selbst finanziert hatten. 

Ein Bericht von Tanja Oehlke

Tag der offenen Tür der HvBS Fulda 

Herzlichkeit, Vielfalt, Bildung

Am 03.12.22 in der Zeit von 10:00 – 13:00 Uhr fand der Tag der offenen Tür an der Heinrich-von-Bibra-Schule statt.

Mit viel Leidenschaft, Engagement, Herz und Innovation stellte die Heinrich-von-Bibra-Schule einmal mehr ihr Schulmotto: „Herzlichkeit, Vielfalt, Bildung“ unter Beweis.

Die Besucher konnten im Rahmen dieses Tages nicht nur die vier Profile der Schule „Forscher“, „Sport“, „Medien, IT & Technik“ sowie „Musik/Kunst“ kennenlernen, sondern alle Fachbereiche luden dazu ein, Informationen und Wissen handlungs-und schülerorientiert zu erwerben. So gab es viele „Mitmachaktionen“ im Rahmen der Naturwissenschaften und des Faches Sport, als auch Theaterstücke und Musikkostproben zu erleben. 

Die Pausenhalle war dabei ein Ort der Begegnung und des Gespräches. Hier gab es die Möglichkeit, sich bei weihnachtlicher, traditioneller aber auch internationaler Kulinarik über die Besonderheiten und Neuerung der Schule zu informieren, über Schülerkönnen zu staunen und ins Gespräch zu kommen.

Die Schule freut sich auf zahlreiche Anmeldungen im neuen Schuljahr.

Tag der Offenen Tür

Liebe Viertklässlerinnen und Viertklässler, liebe Eltern, liebe Ehemalige und Interessierte,

der diesjährige Tag der offenen Tür der Heinrich-von-Bibra-Schule findet statt

am Samstag, 03. Dezember 2022 

10 Uhr – 13 Uhr.

Themen

  • regelmäßige Schulführungen
  • Einblicke in die verschiedenen Fachbereiche der HvBS (NaWi, Sporthalle, Cafeteria)
  • Mitmachaktionen der Fachbereiche und AGs (Bikeschool etc.)
  • Vorstellung der aktuellen Profile (Sport und Forscher) sowie der Pilotprofile (Medien-IT & Technik und Musik)
  • Winterliches Marktcafé mit verschiedenen Ausstellungen (Skifreizeit / Schüleraustausche) und Angeboten der Schüler/innen sowie der Kooperationspartner in der Pausenhalle
  • Vorstellung des Fördervereins

Aktuelles