Die Heinrich-von-Bibra-Schule ist optimal auf Distanzunterricht vorbereitet.

Bereits während des ersten Lockdowns ab März wurden die Lernenden über Online-Unterricht beschult. So konnte schon während dieser Zeit in Chats und Videokonferenzen ein persönlicher Kontakt zu den Kindern aufrecht erhalten werden.

Seit Schuljahresbeginn nach den Sommerferien erhielten die Schülerinnen und Schüler immer wieder Aufgabenstellungen in digitaler Form, um die Anwendung kontinuierlich zu üben.

Um gut auf den aktuellen Lockdown mit Distanzunterricht vorbereitet zu sein, wurden alle Lehrkräfte im Vorfeld kompetent geschult. Auch für die Eltern fanden freiwillige Online-Schulungen statt, damit sie ihre Kinder zu Hause unterstützen konnten. 

So fand an der Heinrich-von-Bibra-Schule der komplette Unterricht vor den Weihnachtsferien drei Tage lang nach regulärem Stundenplan online über Videokonferenzen statt. Alles lief stabil und die Resonanz war durchweg positiv.

Unsere SV hat auf Instagram eine Umfrage unter der Schülerschaft durchgeführt, wie diese das Homeschooling erlebt hat. Hier das “Stimmungsbarometer” und ein paar Antworten: